Katholische Kirchenmusik
Ober-Abtsteinach e.V.
Saxpur - oder doch die vier aus Halle 3?
 
Bei dem Vereinsaufsflug nach Obersdorf über Pfingsten 2015 saßen  wir eines abends in gemütlicher Runde in der urigen Hütte an der  Sprungschanze. Irgendwann kam es zu der Frage "Hey Alex, du hast doch zu Hause ein Sopransaxophon oder?!". Die Möglichkeit, ein Saxquartett zu  gründen, rückte plötzlich ganz nahe. Denn die Sopran- und  Altsaxophonistin Alexandra Schmitt und Barithonsaxophonistin Kathrin Arnold hegten beide unabhänig voneinander die Idee, in einem  Saxophon-Quartett zu spielen. Wie es der Zufall will war auch die  Altsaxophonistin Lisa Beckert sofort begeistert und war mit von der  Partie. Die drei Frauen beschlossen, für den Part des Tenorsaxophons  Richard Hintenlang zu fragen, der nicht lange darüber nachdenken musste. Das Saxophon-Quartett war geboren. An Proberäumen mangelt es dem Quartett nicht. So starteten die vier Musiker ihre Proben in der "Halle 3", ein Raum im Nebengebäude der Familie Beckert. Lange wurde über den  Namen des Quartetts überlegt. So standen letztendlich zwei Namen zur  Debatte: Die vier aus Halle 3 oder Saxpur. Der Verständlichkeit halber  beschlossen die Musiker, den Namen "Saxpur" als Quartettsnamen zu  verwenden.
Den ersten öffentlichen Auftritt fand 2015 zum Weihnachtskonzert in der Pfarrkirche St. Bonifatius statt. Ungewohnte Klänge bekamen die  Besucher zu Gehör.
Mit großer Begeisterung proben die vier Musiker seitdem regelmäßig. Neben der musikalischen Begleitung des Sonntags-Gottesdienstes steht als festen Punkt für das Jahr 2017 das Jahreskonzert der KKM bei "Saxpur" auf dem Programm.

 

Wir danken unseren Spendern